Protovision website in English  Protovision Webseite auf deutsch Header Protovision        

PROTOVISION Hardware



8 Bit Baby
8 Bit BabyBeim 8 Bit Baby von individual Computers handelt es sich um eine Lochraster-Platine, die für Bastler gedacht ist, die selbst Erweiterungen für ihren Computer entwerfen möchten. Wie der Name schon andeutet, richtet sich die Platine an die Liebhaber der populären 8-Bit Computer der 80er Jahre. Diese Computer haben alle Expansionsports, an denen alle wichtigen Signale abgegriffen werden können. Leider gibt es jedoch für Bastler kaum eine Möglichkeit, eine Karte dafür zu bauen, weil normale Lochraster-Platinen keine Slot-Stecker haben. Dieses Problem ist nun mit 8 Bit Baby gelöst.

Die Karte hat an allen vier Seiten einen Spezialstecker für einen Computer:
für C64: 44-polig im Rastermaß 2,54 mm
für VC-20: 44-polig im Rastermaß 3,96 mm
für C16/C116/plus-4: 50-polig im Rastermaß 2,0 mm
für Apple II: 50-polig im Rastermaß 2,54 mm

Um die Hardwareentwicklung auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen, ist Platz für einen programmierbaren Logik-Chip von Altera oder Atmel vorgesehen. Das 8 Bit Baby wird mit einem 3.3V-Regler (dieser ist nicht in jedem Elektronik-Laden erhältlich) und mit Kondensatoren und Widerständen ausgeliefert.

Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar!

Support:
Für diesen Artikel können wir keinen Support mehr anbieten.

BIOS/ROM Version: nicht verfügbar
Handbuch: nicht verfügbar

FAQ:
Q: Die CPLDs von Atmel und Altera werden mit 3,3 Volt betrieben. Am Userport des C64 liegen aber 5V Spannung an.
A: Das 8 Bit Baby wird mit einem 3,3V-Regler (dieser ist nicht in jedem Elektronik-Laden erhältlich) und mit Kondensatoren und Widerständen ausgeliefert. Den beiden CPLDs von Atmel und Altera, welche mit 3,3 Volt betrieben werden, ist gemeinsam, dass sie 5V-tolerant sind. Das bedeutet, dass die Chips zwar nur 3,3V Versorgungsspannung bekommen, aber wenn man ihnen 5V an einem Logik-Eingang gibt, gehen sie nicht kaputt. Man kann sich also vollkommen sorgenfrei der modernen 3,3V-Technik bedienen, um Hardware für 5V-Computer zu bauen.

Q: Wie teste ich die korrekte Funktion des CPLD-Teils?
A: Wenn der mitgelieferte Spannungsregler aufgelötet ist, muss man nur noch die GND- und die VCC-Leitung vom Computer (also von einer der vier Leisten) mit den zwei Punkten verbinden, die auf dem 8BB eben so beschriftet sind. Damit bekommt dann der CPLD seine 3,3V, kann aber (wie schon beschrieben) direkt mit den 5V-Signalen des Host-Computers verbunden werden. Einfachster Test für die korrekte Funktion des CPLD-Teils ist der JTAG-Anschluss: Einfach den Byteblaster aufstecken und im Programmer-Fenster auf "auto detect" klicken, dann sollte der Chip angezeigt werden. Die Spannungsversorgung vom Computer muss dabei eingeschaltet sein; der Byteblaster bekommt seine Betriebsspannung vom 8 Bit Baby (die geregelten 3,3 Volt).


Um die Hardwareentwicklung auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen, ist Platz für einen programmierbaren Logik-Chip (nicht im Lieferumfang enthalten) von Altera oder Atmel vorgesehen:
Altera EPM3064-xx LC44 (all speed grades)
Altera EPM3032-xx LC44 (all speed grades)
Atmel ATF1504ASV xxJC44 (all speed grades)
Atmel ATF1502ASV xxJC44 (all speed grades)

Der Altera EPM3064 kann mit 64 Makrozellen und bis zu 34 IO-Pins sehr viele TTL-Chips ersetzen, die in den 80er Jahren noch standardmäßig für kleinere Bastelarbeiten eingesetzt wurden. Der Chip kann ohne teures Programmiergerät direkt in der Schaltung programmiert werden. Hierfür ist lediglich ein so genanntes JTAG-Kabel für den Parallelport notwendig.

Software:
Die Links zu den Programmen/Plugins/Tools wurden zuletzt
am 01.02.2013 überprüft und werden künftig nicht mehr aktualisiert.


Bitte beachte: Benutzung auf eigene Verantwortung! Die aufgelisteten Programme/Tools/Demos/Plugins usw. wurden nicht von Protovision oder in dessen Auftrag hergestellt. Es besteht keine geschäftliche Beziehung zwischen Protovision und den Autoren. Bei Problemen mit einer der aufgeführten Anwendungen wende dich an den jeweiligen Programmierer.


Quartus IIQuartus II Web Edition von Altera. Die Entwicklungssoftware beinhaltet alles was man zum Erstellen für Altera's Low-Cost FPGAs und CPLDs benötigt. Für Windows und Linux.

Mehr Infos: www.altera.com
Download: www.altera.com


Nach oben


© Copyright 2001-2017 PROTOVISION